Big Green Egg

Die Funktionsweise des Big Green Egg und seines Zubehörs ist eigentlich ganz einfach, sobald man einmal weiss, wie es geht. Und wie so oft gilt auch hier: Übung macht den Meister. Aber manchmal steht man vor einem Problem und hat die richtige Lösung nicht gleich zur Hand. Wie reguliert man die Temperatur, welches Zubehör ist wirklich unverzichtbar und warum raucht mein EGG so? Wir haben die am häufigsten gestellten Fragen für dich aufgelistet. Mit unseren Antworten und Ratschlägen wird die EGG-Bedienung zum Kinderspiel!

ALLES ZUM ZUBEHÖR FÜR DAS BIG GREEN EGG

Big Green Egg bietet ein umfangreiches Sortiment an Zubehörteilen, mit denen dein EGG noch mehr Möglichkeiten bietet oder die für bestimmte Kochtechniken oder spezielle Zubereitungen einfach praktisch sind. Aber wie benutzt man dieses Zubehör und welches sind Basis-Zubehörteile, die man auch als Anfänger schon haben sollte? Und warum sind bestimmte Zubehörteile eine so wertvolle Ergänzung des Big Green Egg oder für den fanatischen EGG-Liebhaber absolut unverzichtbar? Alle diese Fragen und die Antworten darauf findest du hier.

  • Was sind die wichtigsten Basis-Zubehörteile für dein Big Green Egg?

    Unsere zu 100 % natürliche Holzkohle, die Grillanzünder sowie ein Ascheschieber zum Entfernen der Asche aus der keramischen Basis sind das wichtigste Basis-Zubehör für den Start mit dem Big Green Egg. Achte ausserdem darauf, dass dein EGG einen festen und sicheren Stand hat, indem du einen fahrbaren Rollwagen mit integriertem Griff (IntEGGrated Nest+Handler)  bzw. ein Tischgestell verwendest, wenn du es selbst in einen Tisch einbaust. Willst du die Möglichkeiten deines EGGs entdecken? Dann sind die Top-3-Zubehörteile der unverzichtbare convEGGtor, ein Gusseisenrost und ein Back- und Pizzastein. Mit ihnen kannst du optimal grillieren, indirekte Kochtechniken nutzen und dein EGG zum Backen in einen Heissluftofen verwandeln.

  • Was sind die praktischsten Zubehörteile, die den Umgang mit dem EGG einfacher machen?

    Je häufiger du dein Big Green Egg benutzt, desto zufriedener wirst du über alle Möglichkeiten und die Ergebnisse sein. Willst du dir die Arbeit erleichtern, wenn du mit deinem EGG kochst? Mit einer Mehrzweckzange mit Silikon, einem Rostheber, den EGGmit-Grillhandschuhen und einem convEGGtor-Korb hast du die Ausrüstung, auf die jeder echte Profi nicht verzichten kann! Fange beim Kochen freigesetztes Fett und kleine Reste gleich in einer wiederverwendbaren Auffangschale auf, denn das reduziert den Reinigungsaufwand.

    Und schliesslich hältst du dein Big Green Egg perfekt in Form, wenn du es gelegentlich mit dem Grillrost-Schrubber reinigst und es mit einer EGG-Schutzhülle  vor allen Witterungsbedingungen schützt.

  • Wann verwende ich den convEGGtor und wann den halbrunden convEGGtor-Stein?

    Der convEGGtor und der halbrunde convEGGtor-Stein  sind beide als Hitzeschild gedacht. Wenn du sie benutzt, wird dein Gericht nicht direkt über der glühenden Holzkohle gegart. Man nennt das indirekte Kochtechnik, weil dein Gericht dabei zum überwiegenden Teil durch die Luftzirkulation und die Strahlungswärme der Keramik gar wird.

    Mit dem halbrunden convEGGtor-Stein hast du die Möglichkeit, in deinem EGG eine direkte und eine indirekte Kochzone nebeneinander zu betreiben. So kannst du zwei verschiedene Kochtechniken parallel nebeneinander einsetzen. Benutze den halbrunden convEGGtor-Stein in Kombination mit dem 1-teiligen convEGGtor-Korb.

    Du kannst aber statt eines auch zwei halbrunde convEGGtor-Steine in den convEGGtor-Korb legen. Dadurch baust du eine indirekte Kochfläche ein, die etwas grösser ist als bei dem traditionellen convEGGtor. Dadurch strömt weniger Heissluft an dem Hitzeschild vorbei, und die Temperatur im EGG bleibt niedriger als beim Einsatz des convEGGtors. Diese Methode des indirekten Garens eignet sich besonders gut für Low-and-Slow-Zubereitungen.

  • Kann ich den Back- und Pizzastein auch als Hitzeschild verwenden?

    Nein, der Back- und Pizzastein ist nicht für denselben Zweck konzipiert wie der convEGGtor oder der halbrunde convEGGtor-Stein. Wie der Name schon sagt, ist der Back- und Pizzastein  zum Backen gedacht, wobei du Pizza, Flammkuchen, Brot oder eine Kuchenform direkt auf den Stein legen bzw. stellen kannst. Benutze den Back- und Pizzastein immer nur in Kombination mit einem Hitzeschild wie dem convEGGtor  oder dem halbrunden convEGGtor-Stein . Diese müssen stets eine Barriere zwischen der glühenden Holzkohle und dem Back- und Pizzastein bilden, auf dem dein Gericht liegt. Wenn du den Back- und Pizzastein ohne den convEGGtor benutzt, wird dieser viel zu heiss, sodass der Boden deines Gebäcks sofort verbrennt.

    Achte bei schnellen Zubereitungen wie Pizza und Flammkuchen auch darauf, dass der Back- und Pizzastein vorgeheizt ist, bevor du mit dem Backen beginnst. Bei Zubereitungen, die länger brauchen, wie zum Beispiel Patisserie, ist es meistens besser, einen kalten Back- und Pizzastein auf den Rost zu legen, um dem Verbrennen des Bodens vorzubeugen.

  • Kann ich den convEGGtor auch als Back- und Pizzastein verwenden?

    Nein, davon ist im Allgemeinen abzuraten, denn in den meisten Fällen wäre das Ergebnis eine Enttäuschung. Weil der convEGGtor  einen Hitzeschild zwischen der Holzkohle und deinem Gericht bildet, wird er sehr schnell heiss. Die Folge ist, dass der Boden deines Gebäcks verbrennt, noch bevor es Zeit hatte, richtig gar zu werden. Ein convEGGtor muss als Hitzeschild eingesetzt werden, und darüber legst du auf einen Rost den speziellen Back- und Pizzastein, auf den du dann direkt Pizza, Flammkuchen, Kuchenformen oder ein Brot legen bzw. setzen kannst.

  • Ich möchte meine Sammlung an Zubehörteilen erweitern. Was sollte ich unbedingt haben?

    Willst du die Latte deiner Fähigkeiten noch höher legen oder eine grössere Kochfläche schaffen? Mit diesem Big-Green-Egg-Zubehör hast du nie wieder eine Hand zu wenig! Die Gusseisenpfanne  ist für jeden Koch ein echtes Lieblingsgerät und vielfältig einsetzbar. Auf Gemüse gedünsteter Fisch, ein gutes Stück Fleisch oder ein leckeres Brownie als Dessert. Für diese Pfanne ist nichts zu verrückt. Wenn du die Kochtechniken für dein Big Green Egg erweitern willst, sieh dir auch einmal den Grill-Wok aus Karbonstahl oder die Dutch Ovens an. Damit kannst du gleich leckere Schmor- oder Wok-Gerichte in deinem EGG zubereiten. Und für die absoluten Fans haben wir das EGGspander-System für endlos viele Kochmöglichkeiten entwickelt. Damit holst du das Maximum aus deinem EGG und dir selbst heraus.

  • Was kann ich mit dem EGGspander alles anfangen?

    Einfacher wäre die Frage, was du damit nicht machen kannst. Stelle dich jeder Herausforderung und hole mit dem 5-teiligen EGGspander-Set das Beste aus dir selbst und deinem EGG heraus. Lass deiner kulinarischen Kreativität dank grenzenloser Kochmöglichkeiten freien Lauf und erprobe unendlich viele Aufstellungen.

    Das 5-teilige EGGspander-Set besteht aus mehreren (auch einzeln erhältlichen) Teilen, mit denen du auf drei Ebenen übereinander Produkte zubereiten kannst: dem 1-teiligen convEGGtor-Korb, zwei halben Edelstahlrosten und der 2-teiligen Rosterhöhung .

    Basis für alles ist der convEGGtor-Korb. Du kannst ihn unter anderem als Halter für deinen convEGGtor , den Grill-Wok aus Karbonstahl und beim Big Green Egg Large auch in Kombination mit einem Gusseisenrost (klein)  für das Cowboy grillieren verwenden, bei dem du dein Gericht ganz dicht über der glühenden Holzkohle grillst.

    Ausserdem ist diese Basis so konzipiert, dass du auf zwei verschiedenen Ebenen kochen oder mehrere Zutaten gleichzeitig direkt und indirekt nebeneinander garen kannst. Lege zum Beispiel einen halbrunden convEGGtor-Stein auf die unterste und einen halben Edelstahlrost auf die oberste Ebene des Korbs – so erhältst du eine indirekte Kochzone. In die andere Hälfte des Korbs legst du nur auf die oberste Ebene einen halben Edelstahlrost , auf dem du direkt über der Holzkohle grillieren kannst.

    Brauchst du zusätzliche Kapazität? Dann stell doch die 2-teilige Rosterhöhung auf, mit einem erhöhten Edelstahl-Rost, auf dem du zusätzliche Gerichte gleichzeitig garen kannst.

Charcoal

DER BESTE BRENNSTOFF FÜR DEIN BIG GREEN EGG

Jede Kochsitzung beginnt mit dem richtigen Brennstoff. Der Schlüssel zum Erfolg eines leckeren Gerichts ist die Verwendung hochwertiger Holzkohle. Das Ergebnis ist auch von der Sorte der Holzkohle abhängig, die du verwendest, aber eins ist sicher: Der Geschmack von auf Holzkohle gegarten Gerichten ist einfach unvergleichlich. Aber vielleicht hast du noch einen Sack Briketts im Keller liegen, und warum solltest du die nicht für dein Big Green Egg verwenden? Nachstehend erläutern wir, warum du das besser nicht tun solltest, und geben noch einige Tipps für das Befüllen deines Eggs mit Holzkohle.

  • Welche Holzkohle sollte ich am besten verwenden?

    Holzkohle gibt es in verschiedenen Sorten, Grössen und Qualitäten. Es gibt weiche, mittelharte und harte Holzkohlesorten. Für das Big Green Egg empfehlen wir eine mittelharte Holzkohle von guter, natürlicher Qualität (ohne chemische Zusätze, Duft- und Aromastoffe), die kein extrem starkes Aroma abgibt. Nicht jedes Gericht kommt nämlich gegen ein starkes Holzkohlearoma an. Oder willst du gerade für etwas zusätzlichen Geschmack sorgen? Das kannst du mit Räucherholz erreichen. Die zu 100 % natürliche Premiumholzkohle von Big Green Egg ist deshalb geschmacksneutral und sorgt für ein subtiles Raucharoma.

     

     

  • Warum sollte ich besser keine Briketts in meinem Big Green Egg verwenden?

    Briketts werden oft gepriesen, weil sie schön lange glühen, wenn sie erst einmal damit angefangen haben. Dieser Vorteil ist bei einem Kamado-Grill wie dem Big Green Egg aber gerade ein Nachteil. Weil die Briketts die erreichte Temperatur so gut halten, bedeutet das in Kombination mit den extrem guten Isoliereigenschaften des EGGs, dass sich die Temperatur im Big Green Egg nur schwer regulieren lässt. Holzkohle verbrennt schneller und erlischt auch wieder schneller als Briketts, sodass du die Temperatur viel besser und sicherer regulieren und halten kannst. Ausserdem enthalten viele Briketts Zusatzstoffe, die dazu führen, dass viel Asche entsteht, was den Durchstrom von Luft in deinem EGG behindert. Ein weiterer Nachteil dieser Zusatzstoffe ist, dass sie noch unangenehm lange riechen und sich negativ auf den Geschmack deiner Gerichte auswirken. Natürlich solltest du auch vermeiden, dass diese Stoffe in die Keramik deines Big Green Eggs einziehen. Verwende deshalb immer nur Holzkohle von guter, natürlicher Qualität.

  • Wie hoch muss ich mein EGG mit Holzkohle füllen?

    Der keramische Feuerkorb ist für die Holzkohle vorgesehen. Befülle ihn für jede neue Kochsitzung bis zum Rand mit Holzkohle. Der Innenring aus Keramik, der auf dem Feuerkorb liegt, sorgt dann in der Standardaufstellung für ausreichend Abstand zwischen der glühenden Holzkohle und dem Rost. Willst du nur eine kurze Kochsitzung abhalten und ist noch Holzkohle übrig, wenn dein Big Green Egg wieder erloschen ist? Kein Problem! Fülle diese beim nächsten Mal einfach wieder auf und verwende sie erneut.

  • Wann muss ich Holzkohle nachfüllen und wie mache ich das?

    Rühre vor Beginn jeder Kochsitzung mit dem Ascheschieber  die Holzkohle in deinem Big Green Egg durch. Dadurch fällt die Asche, die sich zwischen der Holzkohle angesammelt hat, zusammen mit den kleinen Holzkohlestückchen auf den Boden der Keramikbasis, sodass du sie entfernen kannst. So sorgst du bei jeder Kochsitzung erneut dafür, dass ein optimaler Luftstrom im EGG entstehen kann. Fülle dann den keramischen Feuerkorb bis zum Rand mit Holzkohle auf, und los geht’s.

     

     

  • Wie fülle ich die Holzkohle wieder auf, während das EGG in Betrieb ist?

    Nur bei extrem heissen oder langen Kochsitzungen kann es gelegentlich erforderlich sein, während des Kochens Holzkohle nachzufüllen. Schiebe in diesem Fall die glühende Holzkohle vorsichtig mit dem Ascheschieber  auf eine Seite des Feuerkorbs und fülle auf der anderen Seite neue Holzkohle nach. Das Feuer dehnt sich von selbst wieder aus und entzündet die neue Holzkohle. Wirf niemals frische Holzkohle auf die glühende Holzkohle. Damit deckst du die glühende Holzkohle ab, und die Hitze kann sich nicht im EGG verteilen. In der Folge entstehen hohe Temperaturen ausschliesslich unten im Feuerkorb, was die Keramik beschädigen kann.

  • Nach mehrmaliger Benutzung befinden sich viele kleine Holzkohlenstücke in meinem EGG. Kann ich die noch verwenden?

    Zu viele kleine Holzkohlenstücke können den Luftdurchfluss behindern. Dadurch kann es schwierig sein, das Big Green Egg auf Temperatur zu bekommen. Hole die kleinen Stückchen aus dem Feuerkorb oder lass die Holzkohle ab und zu nach deiner Kochsitzung vollständig ausbrennen.

Big Green Egg

HOLZKOHLE ENTZÜNDEN UND TEMPERATUR REGULIEREN

Zu Beginn jeder Kochsitzung entzündest du zuerst die Holzkohle, um dann das Big Green Egg auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Danach kannst du die Temperatur fast bis aufs Grad genau regulieren. Aber zu Anfang benötigt man dazu sicher noch etwas Übung. Brauchst du eine höhere oder niedrigere Temperatur im EGG oder willst du möglichst lange eine konstante Temperatur halten? Kein Problem! Im Folgenden kannst du lesen, wie das geht und was du tun kannst, wenn es einmal schiefgeht. Mit diesen Tipps lassen sich alle Gerichte perfekt zubereiten.

  • Wie zünde ich die Holzkohle im Big Green Egg an?

    Öffne die Luftzufuhr am Keramik-Unterteil vollständig, bevor du die Holzkohle anzündest. Lege ein bis drei Grillanzünder  zwischen die Holzkohle, aber nicht zu tief hinein! Wie viele Anzünder du nimmst, hängt von der gewünschten Kochtemperatur ab. Für ein Low-and-Slow-Gericht reicht ein Anzünder aus, denn sonst steigt die Temperatur im Big Green Egg schnell zu hoch. Wenn du bei hoher Temperatur grillieren oder Pizza backen willst, solltest du drei Grillanzünder nehmen. Stecke die Anzünder an und lass dann den Deckel 10 bis 15 Minuten offen, bis die Anzünder abgebrannt sind. Mit dem offenen Deckel sorgst du für den notwendigen Sauerstoff, sodass die Holzkohle glühen kann. Schliesse danach den Deckel des EGGs, lass die Kuppel ein paar Minuten gut heiss werden und fange dann an, die Temperatur zu regulieren.

  • Wie reguliere ich die Tmperatur im Big Green Egg?

    Die Temperatur im Big Green Egg hängt davon ab, wie viel Sauerstoff die Holzkohle bekommt. Je mehr Sauerstoff, desto stärker brennt die Holzkohle und desto höher steigt die Temperatur. Wenn du weniger Sauerstoff ins Egg strömen lässt, sinkt die Temperatur. Entscheidend ist dabei das Zusammenspiel des Luftreglers im Keramik-Unterteil und des rEGGulators oben auf der Kuppel. Mit dem Luftregler legst du die Sauerstoffmenge grob fest, während du mit dem rEGGulator die Temperatur bis aufs Grad genau einstellen kannst.

    Achte immer darauf, dass die benötigte Temperatur erreicht ist und stabil bleibt, bevor du zu kochen beginnst. Ein convEGGtor, eine kalte Pfanne oder zum Beispiel auch ein grosses Stück Fleisch können dafür sorgen, dass die Temperatur (vorübergehend) sinkt. Wird der convEGGtor eingesetzt, lässt das die Temperatur vorübergehend um 40 bis 50 Grad fallen. Weil die Temperatur dabei zuerst sinkt und dann von selbst wieder steigt, braucht es etwas Übung, um zu wissen, wie weit der Luftregler und der rEGGulator geöffnet werden müssen, um eine bestimmte Temperatur konstant zu halten.

  • Das Öffnen des Deckels lässt die Temperatur schwanken, wie soll ich damit umgehen?

    Halte die Kuppel möglichst geschlossen, während das EGG in Betrieb ist, und lass sie nicht offen stehen. Die heisse Luft im Big Green Egg kann dann optimal zirkulieren, sodass dein Gericht gleichmässig gar wird und die Temperatur im EGG konstant bleibt. Ausserdem verhinderst du so, dass der Filz an den Rändern verbrennt. Mach dir aber keine Sorgen, wenn du den Deckel einmal kurz öffnest und die Temperatur dadurch sinkt. Die Kuppel hat genügend Strahlungswärme und kühlt nicht so schnell aus. Weil dann mehr Sauerstoff an die Holzkohle kommt, fängt diese auch wieder etwas stärker zu glühen an. So wird der Temperaturverlust ausgeglichen, und das EGG erreicht von selbst wieder eine konstante Temperatur.

  • Die Temperatur steigt nicht genügend hoch. Was kann die Ursache dafür sein?

    Wenn die Temperatur in deinem Big Green Egg stagniert, kann das verschiedene Gründe haben:

    • Die Öffnung des Keramikfeuerkorbs auf der Innenseite deines EGGs befindet sich nicht genau vor dem Luftregler. Das hindert den Zustrom von Sauerstoff, wodurch die Temperatur nur mühsam steigt.
    • Die Holzkohle ist mit zu viel Asche von der letzten Kochsitzung durchmischt. Das behindert den Durchstrom von Sauerstoff in deinem EGG. Rühre deshalb vor jeder Kochsession die Holzkohle gut durch, sodass die Asche in das Keramik-Unterteil fällt, sodass du sie entfernen kannst.
    • Es liegt zu viel Asche im Keramik-Unterteil unter dem Feuerkorb. Auch das behindert den Durchstrom von Sauerstoff in deinem EGG. Deshalb ist es wichtig, vor jeder Kochsitzung die (k)alte Asche mit dem Ascheschieber über den Luftregler zu entfernen.
    • Kleine Holzkohlestücke verstopfen die Löcher im Kohlenrost. Lösche die Holzkohle, nimm sie heraus, wenn sie abgekühlt ist, und fülle den Feuerkorb mit neuer Holzkohle auf. Vorbeugen kannst du dem dadurch, dass du die Holzkohle ab und zu ausbrennen lässt.
    • Das Thermometer im Deckel zeigt die falsche Temperatur an. Deshalb ist es wichtig, das Thermometer von Zeit zu Zeit neu zu kalibrieren.
  • Die Temperatur in meinem EGG ist zu hoch. Wie kann ich sie so schnell wie möglich reduzieren?

    Da die Hitze in der Keramik des Big Green Eggs gespeichert wird, ist es leichter, die Temperatur zu erhöhen, als sie zu reduzieren. Du solltest die Temperatur deshalb lieber schneller ansteigen lassen statt zu versuchen, sie zu reduzieren.

    Es gibt allerdings einen Trick, der dabei hilft, die Temperatur schneller zu reduzieren. Wenn du einen kalten convEGGtor  und/oder einen Back- und Pizzastein  in das EGG einsetzt, sinkt die Temperatur praktisch sofort, weil dann eine kalte Masse hinein kommt. Ein gerade eingesetzter convEGGtor lässt die Temperatur um 40 bis 50 °C sinken. In Kombination mit einem Back- und Pizzastein sinkt sie noch um ein Dutzend Grad mehr. Stelle ausserdem die Öffnungen des Luftreglers im Keramik-Unterteil und des rEGGulators oben auf der Kuppel ein erhebliches Stück kleiner. Da dann weniger Sauerstoff in dein EGG strömt, glüht die Holzkohle weniger stark, sodass die Temperatur im EGG langsam absinkt. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, haben der convEGGtor und/oder der Back- und Pizzastein ihre Arbeit getan und können wieder herausgenommen werden. Pass aber beim Einsetzen und Entfernen dieser Zubehörteile auf, dass kein Backdraft (Stichflamme) entsteht.

  • Wie kann ich einem Backdraft (Stichflamme) vorbeugen?

    Ein Backdraft entsteht bei höheren Temperaturen durch den plötzlichen Zustrom von viel Sauerstoff. Zum Beispiel dann, wenn du bei hohen Temperaturen in deinem Big Green Egg den Deckel in einer schnellen Bewegung vollständig öffnest. Gewöhne es dir daher an, den Deckel deines EGGs immer nur stufenweise zu öffnen. Öffne den Deckel erst nur einen kleinen Spalt von ungefähr 5 cm Breite, um den kalten Sauerstoff langsam hineinströmen und den warmen Sauerstoff entweichen zu lassen. Danach kannst du den Deckel ganz öffnen (aber immer mit Vorsicht!).

  • Wie kann ich mein Thermometer neu kalibrieren?

    Es kann vorkommen, dass das Thermometer nicht mehr richtig funktioniert. Damit das Thermometer immer die richtige Temperatur anzeigt, solltest du es kalibrieren. Dazu muss das Thermometer vom Deckel demontiert werden. Hänge dann den Stift des Thermometers in kochendes Wasser, wobei der Stift nicht den Boden berühren darf, und kontrolliere, ob es 100 °C anzeigt. Wenn nicht, stelle die Temperatur mit der Stellschraube auf der Rückseite so ein, dass sie genau 100 °C anzeigt. Hänge dann den Stift des Thermometers in Eiswasser, bis die Temperatur auf 0 °C gesunken ist. Wiederhole den gesamten Prozess, sodass das Thermometer in kochendem Wasser genau 100 °C anzeigt.

Wood Chunks Big Green Egg

ERWÜNSCHTER UND UNERWÜNSCHTER RAUCH

Durch die Verwendung von Holzkohle sorgst du immer für einen feinen Räuchergeschmack. Hast du zum Beispiel schon einmal einen Apfelkuchen in deinem EGG gebacken? Nach diesem Geschmackserlebnis willst du nie wieder etwas anderes. Und mit der wunderbaren Kochtechnik „Räuchern“  kannst du deinen Gerichten ganz bewusst ein bestimmtes zusätzliches Aroma verleihen. Das Big Green Egg eignet sich ausgezeichnet dafür. Der charakteristische Duft und der feine Geschmack warm geräucherter Gerichte hinterlässt stets einen ausgezeichneten Eindruck. Aber wie ist mit den verschiedenen Sorten Räucherholz umzugehen, welche Aromen passen zu welchen Gerichten und wie funktionieren Grillplanken aus Holz? Und was ist los, wenn eine grosse Rauchwolke aus der Kuppel steigt – völlig unbeabsichtigt? Wir helfen dir bei allen Fragen zum Räuchern und wenn du dieses Basiswissen einmal hast, kannst du alles Weitere selbst erproben.

 

  • Was ist der Unterschied zwischen den diversen Räucherholzsorten und wann verwende ich welche Sorte?

    Wenn du auf deinem Big Green Egg etwas räuchern willst, benötigst du dafür eigentlich nur Räucherholz und meistens auch einen convEGGtor. Wenn du der Holzkohle das Räucherholz zugibst, wird dadurch Rauch im EGG erzeugt, der seinen Duft und Geschmack an dein Gericht weitergibt. Wir empfehlen dir die Verwendung von Holzchips (Wood Chips) oder Holzstücken (Wood Chunks) anstelle von Räuchermehl oder Räucherspänen.

    • Wood Chips bestehen aus kleineren Holzchips, die man für Räuchersitzungen von bis zu ca. 30 Minuten Dauer benutzt. Man benutzt sie dann, wenn das Gericht nicht lange garen muss oder wenn es nur ein mildes Räucheraroma bekommen soll, wie zum Beispiel beim Räuchern und Garen von Fisch oder Geflügel. Aber man kann damit beispielsweise auch Couscous ein zusätzliches Räucheraroma verleihen.
    • Bei den Wood Chunks handelt es sich um grössere Holzstücke, die für lange Räuchersitzungen gedacht sind, weil sie über einen längeren Zeitraum Rauch abgeben. Wegen der Grösse der Holzstücke brauchst du dann zwischendurch kein Räucherholz nachzulegen. Steht ein schönes grosses Stück Fleisch wie etwa geräucherter Bauchspeck auf dem Speiseplan? Dann solltest du dich am besten für die Wood Chunks entscheiden.

     

  • Wie funktioniert das Räuchern mit einem Räucherbrett?

    Ausser Holzchips und Holzstücken kannst du für bestimmte Zubereitungen auch eine Grillplanke aus Holz benutzen. Dabei legst du dein Gericht auf die vorher eingeweichte Grillplanke, was ihm eine subtile, aber fantastische Geschmacksnuance verleiht. Das funktioniert wunderbar mit Lachsstücken oder anderen Fischarten, Pilzen, diversen Obstsorten oder Entenbrust. Man kann ein Räucherbrett auf zwei verschiedene Arten verwenden:

    • Garen und Dünsten: Lege das vorher eingeweichte Brett mit dem Gericht darauf auf den Rost. Durch den freigesetzten Dampf zieht das süsse Aroma des Zedernholzes in dein Gericht ein.
    • Räuchern und Rösten: Lass das vorher eingeweichte Brett auf dem Rost trocknen und lege erst dann dein Gericht darauf. Das Zedernholz wird von unten etwas angesengt, was deinem Gericht ein Räucheraroma verleiht.
  • Welche Räucherholzaromen passen gut zu welchen Gerichten?

    Welche Art von Holzchips oder Holzstücken man verwendet, wirkt sich auf den Geschmack des Gerichts aus. Da es viele verschiedene Sorten Räucherholz gibt, kannst du das Aroma der von dir geräucherten Gerichte selbst beeinflussen. Manche Holzarten erzeugen ein intensiveres Aroma als andere. Und während sich bestimmte Holzarten besser zum Räuchern von Fleisch eignen, passen andere wiederum besser zu Fisch. Wir geben dir im Folgenden ein paar Regeln an die Hand, aber natürlich ist das letztlich eine Sache des persönlichen Geschmacks.

    • Apfel mit natürlich-süssem Aroma -> für Fisch, Schalentiere, Schweinefleisch, weisses Fleisch und Geflügel wie zum Beispiel Poulet oder Truthahn.
    • Kirsche mit mildem Fruchtaroma -> für Fisch, Lammfleisch, alle Arten von Wild, Ente und Rind. Passt also fast immer.
    • Pecannuss mit reichhaltig-süssem Aroma -> Für Fisch, Geflügel, Rind und Schweinefleisch. Verwende diese Sorte vorzugsweise für scharfe Räuchergerichte, beispielsweise für klassische amerikanische Barbecue-Gerichte.
    • Walnuss/Hickory mit kräftig-würzigem Aroma -> passt zu rotem Fleisch, Truthahn, Poulet und allen Wildsorten, eignet sich aber auch zum Räuchern von Obst und Nüssen.
    • Mesquite mit herrlich würzig-pikantem Aroma -> für Wild, Rindersteaks und mariniertes Schweinefleisch, beispielsweise für Koteletts. Wird oft für Pulled Pork und Rinderbrust verwendet.
  • Warum raucht mein EGG so stark und wie kann ich das stoppen?

    Es kann zu einer unerwünscht starken Rauchentwicklung kommen (die man nicht selbst mit Räucherholz erzeugt hat), wenn zum Anzünden minderwertiges Material und/oder minderwertige Holzkohle verwendet wird, aber es kann auch eine andere Ursache haben. So kann auch herunter tropfendes Fett beim Grillieren zu einer Rauchentwicklung führen. Deine erste Reaktion ist vielleicht, den Rauch zu stoppen und den reGGulator auf der Kuppel zu schliessen. Aber dann bleibt der Rauch gerade im EGG, obwohl du den Rauch ja gerade auf schnelle und einfache Art entweichen lassen und dadurch stoppen solltest. Denn häufig führt dieser Rauch zu einem intensiven Räucheraroma, das man lieber nicht in seinen Gerichten haben will.

    Schliesse deshalb den Luftregler im Keramik-Unterteil, sodass die Luftzufuhr unterbrochen wird, und öffne den reGGulator oben auf der Kuppel vollständig, damit der Rauch abzieht. Die Strahlungswärme der Keramik und die Kontaktwärme des Rosts reichen dann immer noch, um den Kochprozess abzuschliessen. Auch wenn die Temperatur durch diese Massnahmen etwas sinkt.

    Wenn beim Grillieren Fett auf die Holzkohle getropft ist, solltest du den Rost sauber bürsten, wenn du mit dem Grillieren fertig bist, und die Holzkohle noch etwa zehn Minuten brennen lassen, bevor du den Luftregler und den reGGulator schliesst. Dadurch verbrennen das Fett, die Marinade bzw. eventuelle Essensreste in der Holzkohle, sodass du die nächste Kochsitzung wieder mit sauberer Holzkohle beginnen kannst.

Grid Scrubber

REINIGUNG UND PFLEGE

Ein EGG hält ein ganzes Leben. Bei guter Pflege kann das EGG sogar noch für die nächste Generation wunderbare Erinnerungen schaffen. Und mindestens so wichtig: Deine Gerichte schmecken besser und dein EGG behält sein unverwechselbares Aussehen. Es gibt ein paar Tipps und Tricks, mit denen du dein Big Green Egg schön sauber und in optimalem Zustand erhalten kannst. Wird es regelmässig gereinigt und gelegentlich gewartet, bleibt dein EGG wie neu und bereitet dir ein Leben lang Freude. Also: Take care!

  • Muss ich mein EGG nach jeder Kochsitzung saubermachen?

    Es gibt ein paar Dinge, die man nach jeder Benutzung des Big Green Eggs machen sollte. Glücklicherweise dauert das nur ein paar Minuten. Bürste den Rost nach jeder Benutzung sauber. Das geht ganz leicht, solange er noch warm ist. Damit dein Gusseisenrost und andere Zubehörteile weiter schön bleiben, kannst du sie nach der Benutzung mit Pflanzenöl auf einem Stück Küchenpapier einreiben. Die Aussenseite des Keramik-Unterteils und die Kuppel kannst du mit einer Lauge aus Wasser und Schmierseife abwischen. Wenn du das machst, solange die Keramik noch warm ist, geht es ganz leicht und dein Egg glänzt sofort wieder wie neu.

  • Die Innenseite meines EGGs ist schwarz geworden. Muss ich es bei hoher Temperatur sauber brennen / bis zur Weissglut anheizen?

    Nein, das ist absolut nicht notwendig. Von einem sogenannten Sauberbrennen deines Big Green Eggs ist sogar entschieden abzuraten. Durch ein schnelles, extremes Erhitzen deines EGGs können Risse im Feuerring entstehen, also mach das bitte auf keinen Fall!

    Das Big Green Egg wird von innen schwarz, wenn man es einige Male benutzt hat, und das ist völlig normal. Dadurch funktioniert das EGG sogar immer besser, und die Temperatur wird (noch) stabiler gehalten.

    Wenn du fettige Gerichte zubereitet hast und das EGG dadurch von innen fettig geworden ist, kannst du es aber getrost auf eine Temperatur von etwa 250 °C anheizen, um so das Fett und Essensreste zu entfernen. Lass das Feuer darin eine Weile brennen, und sobald es nicht mehr raucht, ist das EGG sauber. Du kannst auch die Innenseite des Deckels ab und zu mit einer Stahlbürste bearbeiten. Aber weiss wird sie davon nicht wieder, und das ist auch wirklich nicht notwendig.

  • Auf meinem convEGGtor befinden sich eingebrannte Essensreste. Wie kann ich sie entfernen?

    Du kannst das vermeiden, wenn du eine Auffangschale auf deinen convEGGtor  stellst. Fett und eventuelle Essensreste fallen dann in die Auffangschale, sodass der convEGGtor schön sauber bleibt. Hast du eine Auffangschale aufgestellt und es sind trotzdem Essensreste und Fettflecken auf dem convEGGtor gelandet? Dann solltest du den noch heissen convEGGtor sofort abbürsten, bis er wieder sauber ist. Hartnäckige Flecken kannst du entfernen, indem du den convEGGtor mit der schmutzigen Seite nach unten in das EGG stellst. Heize das EGG dann auf eine Temperatur von 250 °C an und warte ab, bis kein Rauch mehr aus der Kuppel steigt. Geh zum Schluss noch mit einer Bürste darüber, und schon ist dein convEGGtor für den nächsten Einsatz bereit.

  • In meinem EGG ist Schimmel. Wie kommt das und wie kann ich ihn entfernen?

    Wenn du dein Big Green Egg eine Zeit lang nicht benutzt, kann sich durch zurückgebliebene Essensreste und/oder hohe Luftfeuchtigkeit Schimmel bilden. Heize dein Big Green Egg in diesem Fall auf 180 °C auf und halte es ungefähr 15 Minuten lang auf dieser Temperatur, bevor du mit dem Kochen beginnst. Der Schimmel und eventuelle Bakterien sind dann verschwunden. Bürste in Zukunft den Rost nach der Benutzung gründlich sauber, damit solche Essensreste verbrennen. Wenn du dein EGG eine Zeit lang nicht benutzen möchtest, dann öffne den Luftregler im Keramik-Unterteil und den rEGGulator oben auf der Kuppel vollständig, nachdem die Holzkohle vollständig erloschen ist.

NEWSLETTER

Wollen Sie die neuesten Nachrichten per E-Mail erhalten? Abonnieren Sie unseren Newsletter Inspiration Today und geben Sie Ihrem Postfach einen kulinarischen Touch. Sie erhalten dann automatisch aktuelle Mitteilungen zu interessanten Events und die leckersten Rezepte, praktische Tipps und vieles mehr!

ANMELDEN

DIE BIG GREEN EGG COMMUNITY

Lassen Sie sich inspirieren und machen Sie mehr aus Ihrem Big Green Egg. Tauchen Sie ein in eine Welt voll kulinarischer Möglichkeiten. Stellen Sie Fragen und teilen Sie Erfahrungen auf Facebook (BigGreenEggCH) und Instagram (biggreeneggch). Taggen Sie @biggreeneggch. Verwenden Sie die Hashtags #TheEvergreen und #forevergreen. Werden Sie Teil der Community! Wir sorgen für schöne Erinnerungen. Machen Sie mit?

MACHEN SIE MIT?

Anmelden

11 REZEPTE FÜR SIE

Abonnieren Sie den Big Green Egg-Newsletter, und Sie erhalten sofort ein E-Book mit den 11 leckersten EGG-Rezepten!

Anmelden