• Gang

    Hauptgericht

  • Kategorie

    Fleisch

  • Kochtechnik

    Indirektes Garen,
    Slow cooking

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht


  • Menge

    4 personen

Bauchspeck ist eine leckere und schmackhafte Zutat, die sich auf dem Big Green Egg hervorragend zubereiten lässt. Eigentlich sind es die beliebten Speckscheiben am Stück, nur viel besser! Sie haben ein leckeres Stück Bauchspeck gekauft und suchen nun ein gutes Rezept? Dann empfehlen wir Ihnen dieses Slow-Cooking-Rezept für langsam gegarten Bauchspeck unseres EGG-Experten Ralph de Kok. Dank des hohen Fettanteils wird Ihnen langsam gegarter Bauchspeck immer gelingen.

ZUTATEN

Bauchspeck

  • 1 kg Bauchspeck ohne Schwarte
  • 2 EL Knoblauchpüree
  • Meersalz
  • ½ Bund Thymian
  • ½ Bund Rosmarin
  • 6 bis 8 Lorbeerblätter

VORBEREITUNG

  1. Den Fettrand des Bauchspecks kreuzweise einschneiden. Auch die Fleischseite leicht kreuzweise einschneiden, damit die Aromastoffe gut in das Fleisch einziehen können. Den Speck von beiden Seiten mit dem Knoblauchpüree einreiben und großzügig mit Meersalz bestreuen. Jeweils die Hälfte vom Thymian, Rosmarin und den Lorbeerblättern auf die Fettseite, die andere Hälfte auf die Fleischseite legen. Abdecken und eine Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

ZUBEREITUNG

  1. Nehmen Sie den Bauchspeck aus dem Kühlschrank. Öffnen Sie die Luftzufuhr unten an der keramischen Basis vollständig, verteilen Sie drei Anzündwürfel in der Holzkohle und zünden Sie diese an. Den Deckel des EGGs 10 bis 12 Minuten geöffnet lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter von der Fleischseite des Bauchspecks und teilweise auch vom Fettrand abwischen. Dadurch, dass ein kleiner Teil der Kräuter beim Garen auf dem Fett liegen bleibt, bekommt dieses, und somit das Fleisch, noch mehr Geschmack.
  2. Setzen Sie den convEGGtor und den Stainless Steel Grid in das Big Green Egg ein. Legen Sie den Bauchspeck mit der Fettseite nach oben auf den Rost, dadurch zieht das aromatische Fett schön in das Fleisch und dieses beträufelt sich beim Garen sozusagen selbst. Außerdem tropft das Fett so fast gar nicht auf den convEGGtor, andernfalls käme es zu einer enormen Rauchentwicklung. Den Deckel des EGGs schließen und dieses auf eine Temperatur von ca. 100 °C bringen. Den Bauchspeck etwa 3 Stunden garen lassen, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von mindestens 77 °C erreicht hat. Diese können Sie mithilfe des Dual Probe Remote Thermometer oder Instant Read Digital Thermometer messen.
  3. Den Bauchspeck aus dem EGG herausnehmen, sobald die Kerntemperatur erreicht wurde. Sie können den Speck jetzt entweder in schöne dünne Scheiben schneiden und servieren oder die Scheiben bei einer Temperatur von 230 °C (ohne ConvEGGtor) von jeder Seite noch etwa 1 Minute lang grillen. Sie können den Speck aber auch abkühlen lassen (und abgedeckt im Kühlschrank lagern) und erst am nächsten Tag Scheiben daraus schneiden, die dann gegrillt werden. Oder Sie essen am ersten Tag den langsam gegarten Bauchspeck und grillen die restlichen Scheiben am nächsten Tag.

Tip:

  • Die ideale Temperatur des EGGs für das langsame Garen von Bauchspeck liegt um die 100 °C, aber wenn Sie einmal etwas weniger Zeit haben, kann es auch nicht schaden, eine Kuppeltemperatur von z. B. 180 °C einzuhalten, damit der Bauchspeck schneller fertig ist. Das Ergebnis ist dann zwar etwas weniger saftig, aber immer noch richtig lecker!

Passendes Zubehör

Passende Menüs

Inspiration Today

Sie möchten Ihre Portion Inspiration regelmäßig per Mail erhalten? Abonnieren Sie dann unseren monatlichen Newsletter Inspiration Today und verleihen Sie Ihrem Postfach so eine appetitliche Note. Sie erhalten jeden Monat die leckersten Rezepte, inspirierende Ideen für Menüs der Saison, praktische Tipps und vieles mehr!

Inspiration Today