• Gang

    Hauptgericht,
    Lunch

  • Kategorie

    Teigwaren

  • Kochtechnik

    Backen

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht


  • Vorbereitung

    140 minuten

  • Zubereitung

    40 minuten

  • Insgesamt

    180 minuten

  • Menge

    2 pizza's (Ø 25-30 cm) stücke

Lieben Sie auch Pizza mit Käse? Dann empfehlen wir Ihnen dieses Rezept für Pizza Quattro Formaggi. Sie belegen die Pizza mit 4 Käsesorten; mit altem Käse, Pecorino, Ricotta und Gorgonzola. Nach dem Backen streuen Sie noch ein paar frische Kräuter darüber und als i-Tüpfelchen ein wenig Parmesan, der auf der heißen Pizza schnell zerlaufen wird.

ZUTATEN

Pizzaböden

  • 250 g Mehl (vorzugsweise Typ „00“) + etwas Mehl zum Bestäuben
  • 25 g frische Hefe oder 8 g Trockenhefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Olivenöl + etwas Öl zum Einfetten
  • 1 TL Zucker

Tomatensoße

  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 5 Basilikumblättchen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose (400 g) Tomatenstücke

Belag

  • 100 g geriebener alter Käse aus Kuhmilch
  • 100 g geriebener Pecorino
  • 80 g Ricotta
  • 40 g Gorgonzola
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 10 Oreganoblättchen
  • 40 g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl Extra Vergine

VORBEREITUNG

  1. Das Mehl für die Teigböden mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und vermischen. Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und zum Mehl geben. Das restliche Wasser hinzugeben und das Olivenöl und den Zucker untermischen. Den Teig jetzt mindestens 5 Minuten gut durchkneten. Am besten verwenden Sie dazu einen Mixer oder eine Küchenmaschine.
  2. Den Teig auf die Arbeitsplatte geben und von Hand noch 1 Minute gut durchkneten. Eine Schüssel mit Öl einfetten, aus dem Teig eine schöne Kugel formen und diese in die Schüssel legen. Die Schüssel mit einem feuchten, sauberen Geschirrtuch abdecken und den Teig 2 Stunden gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit für die Tomatensoße den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Basilikumblättchen fein schneiden. Das Olivenöl in einem Stieltopf erhitzen. Die restlichen Zutaten für die Soße zugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Masse zunächst aufkochen und dann bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Die Soße mit einem Stabmixer pürieren und in eine Schale geben.

ZUBEREITUNG

  1. Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden und mit dem convEGGtor, dem Rost und dem Back- und Pizzastein auf 275 bis 300 °C erhitzen. In der Zwischenzeit den Teig in zwei Hälften teilen und daraus Kugeln formen. Die Teigausrollmatte mit Mehl bestäuben und die erste Teigkugel mit einer Teigrolle auf der Matte dünn ausrollen.
  2. Die Pizzaschaufel aus Aluminium mit Mehl bestäuben und den Teigboden darauf legen. Die Hälfte der Tomatensoße mit einem Suppenlöffel in die Mitte des Pizzabodens schöpfen und mit der runden Seite des Löffels zum Rand hin ausstreichen. Am Rand ein wenig Teig frei lassen. Den alten Käse und den Pecorino miteinander vermischen und die Hälfte davon über den Pizzaboden streuen. Dann jeweils die Hälfte vom Ricotta und vom Gorgonzola über den Teigboden verteilen.
  3. Den Back- und Pizzastein mit Mehl bestreuen. Die Pizza mithilfe der Pizzaschaufel auf den flachen Back- und Pizzastein gleiten lassen, den Deckel des EGGs schließen und die Pizza in ca. 5 Minuten gar werden lassen. In der Zwischenzeit die zweite Teigkugel in gleicher Weise ausrollen.
  4. Die Pizza aus dem EGG herausnehmen. Die Nadeln vom Rosmarinzweig abstreifen. Die Pizza nach dem Backen jeweils mit der Hälfte vom Rosmarin und Oregano bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Zum Schluss die Hälfte vom Parmesan darüber reiben.
  5. Die Pizza mit dem Pizzaschneider kompakt in Tortenstücke schneiden. Die zweite Pizza in gleicher Weise backen.

Passendes Zubehör

Passende Menüs

Inspiration Today

Sie möchten Ihre Portion Inspiration regelmäßig per Mail erhalten? Abonnieren Sie dann unseren monatlichen Newsletter Inspiration Today und verleihen Sie Ihrem Postfach so eine appetitliche Note. Sie erhalten jeden Monat die leckersten Rezepte, inspirierende Ideen für Menüs der Saison, praktische Tipps und vieles mehr!

Anmelden