• Gang

    Hauptgericht

  • Kategorie

    Fisch

  • Kochtechnik

    Dünsten

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht


  • Vorbereitung

    15 minuten

  • Zubereitung

    70 minuten

  • Insgesamt

    85 minuten

  • Menge

    4 personen

Haben Sie mal wieder Appetit auf ein Curry, und kochen Sie gerne auf dem Big Green Egg? Dann nehmen Sie gleich einen Stift und Papier zur Hand und scheiben Sie eine Einkaufsliste für dieses leckere Curryrezept. Haben Sie großen Hunger? Das gelbe Curry kann eventuell auch zusammen mit Reis serviert werden, sodass Sie ein komplettes asiatisches Eintopfgericht erhalten.

ZUTATEN

Curry

  • 4 Lachsfilets mit Haut à 150 g (entschuppt)
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • Olivenöl
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen à 400 g
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 g weißer Reis (wahlweise)
  • ½ Bund Koriander (nur die Blättchen)
  • 8 EL Joghurt
  • ½ Zitrone

Currypaste

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Chilischote
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 cm Ingwerwurzel
  • ½ Bund Koriander (nur die Stiele)
  • 1½ TL Kurkumapulver
  • 2½ TL Currypulver
  • 1 Würfel Hühnerbrühe
  • 1 EL Honig

VORBEREITUNG

  1. Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden und zusammen mit dem Cast Iron Grid auf 150 °C erhitzen.
  2. Inzwischen für die Currypaste die Paprika und die Chilischote halbieren. Die Stiele und Samenleisten entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Wenn Sie ein etwas schärferes Curry bevorzugen, brauchen Sie die Samen (-leisten) der Chilischote nicht zu entfernen.   Die Zwiebel, den Knoblauch und die Ingwerwurzel schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Korianderblätter abzupfen und beiseite legen; für die Currypaste werden nur die Stiele benötigt.
  3. Die geschnittenen Zutaten mit den Korianderstielen, dem Kurkuma, dem Currypulver und dem Brühwürfel in einer Küchenmaschine grob mahlen. Dann den Honig und Salz nach Geschmack hinzufügen und alles zu einer groben Emulsion vermahlen.

ZUBEREITUNG

  1. Die Lachsfilets auf der Hautseite auf den Rost legen und den Deckel des EGGs schließen. Den Lachs sieben bis acht Minuten grillen. Währenddessen die Paprika halbieren, Stiel und Samenleisten entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Zwiebel schälen und schnippeln.
  2. Den Lachs aus dem EGG nehmen, die Filets vorsichtig umdrehen und die Häute abziehen. Die Häute mit etwas Salz bestreuen, dann diese und den Lachs auf einem Teller ablegen.
  3. Den Cast Iron Dutch Oven auf den Rost des EGGs stellen und die Lachshäute neben dem Topf auf den Rost legen. Den Deckel des EGGs schließen und das EGG auf 200 °C erhitzen. Während der Topf vorgeheizt wird, die Häute von beiden Seiten acht bis zehn Minuten goldbraun grillen.
  4. Die Lachshäute aus dem EGG nehmen und abkühlen lassen; so werden sie schön knusprig. Einen ordentlichen Schuss Olivenöl im Dutch Oven erhitzen und die Paprikawürfel und die geschnippelte Zwiebel ca. fünf Minuten darin anschwitzen.
  5. Die Currypaste hinzufügen und alles bei geschlossenem Deckel des EGGs ungefähr fünf Minuten braten lassen.
  6. Nun die Kokosmilch und 250 ml warmes Wasser in den Topf gießen. Den Deckel des EGGs schließen und die Temperatur auf 140 °C senken. Das Curry ca. 15 Minuten leise köcheln lassen.
  7. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Die Erbsen und das Tomatenmark durch das Curry rühren und 12 Minuten köcheln lassen.  Inzwischen den Reis entsprechend der Anleitung auf der Verpackung gar kochen, falls er als Beilage serviert werden soll.
  8. Die gegrillten Lachsstücke auf das Curry legen, den Deckel des EGGs schließen und das Ganze nochmals drei Minuten garen lassen, bis der Lachs warm ist.
  9. Den Lachs aus dem Dutch Oven nehmen und das Curry über die Teller verteilen. Auf jeden Teller eine Lachsscheibe legen. Zum Schluss mit dem Joghurt beträufeln, über jedem Lachsstück etwas Saft aus der halben Zitrone ausdrücken und mit den Korianderblättchen und der knusprigen Lachshaut garnieren.

Passendes Zubehör

Passende Menüs

Inspiration Today

Sie möchten Ihre Portion Inspiration regelmäßig per Mail erhalten? Abonnieren Sie dann unseren monatlichen Newsletter Inspiration Today und verleihen Sie Ihrem Postfach so eine appetitliche Note. Sie erhalten jeden Monat die leckersten Rezepte, inspirierende Ideen für Menüs der Saison, praktische Tipps und vieles mehr!

Inspiration Today