• Gang

    Hauptgericht,
    Lunch

  • Kategorie

    Fisch,
    Gemüse

  • Kochtechnik

    Backen,
    Dünsten,
    Grillen,
    Poffen

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht


  • Vorbereitung

    20 Minuten

  • Zubereitung

    75 Minuten

  • Total

    95 Minuten

  • Menge

    4-6 stück

Hele dorade

Hast du schon mal eine ganze Dorade auf deinem Big Green Egg zubereitet? Das ist einfacher, als du glaubst! Achte einfach darauf, eine wirklich frische Dorade zu kaufen, denn nur mit einem ganz frischen Fisch erzielst du den optimalen Geschmack. Um das Gericht abzurunden, wird der Fisch in diesem Rezept in einer köstlichen Tomatensauce serviert, die du auf deinem Keramikgrill leise köcheln lässt. Und der „Finishing Touch”? Besteht aus gerösteten und grillierten Rüebli!

ZUTATEN

TOMATENSAUCE

  • 2 grosse weisse Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 8 Tomaten
  • 100 ml Olivenöl
  • 3 Lorbeerblätter

GEMÜSE

  • 12 Rüebli
  • 2 EL Olivenöl

DORADEN

  • 3 Dorade Grise (Streifenbrassen), ca. 600 g
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Thymian
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl + etwas Öl zum Einfüllen

AUSSERDEM WIRD BENÖTIGT:

  • 3 Zweige Thymian
  • 3 Zweige Rosmarin

VORBEREITUNG

  1. Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden und mit dem Edelstahlrost auf 200 ºC erhitzen.
  2. Für die Tomatensauce die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und schnippeln. Die Blättchen vom Thymian und die Nadeln vom Rosmarin abzupfen und fein hacken. Die Tomaten in Stücke schneiden.
  3. Die Rüebli schälen. 2 Blätter Backpapier auf die Arbeitsplatte legen und jedes Blatt mit 6 Rüebli belegen. Mit dem Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Das Backpapier zu Päckchen zusammenfalten.

ZUBEREITUNG

  1. Für die Tomatensauce einen feuerfesten Topf auf den Rost stellen, der für die 3 Doraden gross genug ist. Das Olivenöl in den Topf giessen, die Zwiebeln, den Knoblauch, den Thymian und den Rosmarin hinzufügen und alles andünsten, bis die Zwiebeln glasig werden. Dann die Tomatenstücke, die Lorbeerblätter und 100 ml Wasser in den Topf geben und die Sauce 15-20 Minuten köcheln lassen. Nach jedem Schritt den Deckel des EGGs schliessen.
  2. Nach ungefähr 5 Minuten die Rüeblipäckli neben dem Topf mit der Sauce auf den Rost legen und diese 10-12 Minuten rösten lassen.
  3. Inzwischen in einer Schüssel mit kaltem Wasser die Schuppen von den Doraden abreiben. Die Bauchwand eines jeden Fischs aufschneiden und die Eingeweide entfernen. Die Bauchhöhlen der Doraden unter fliessendem, kaltem Wasser ausspülen und die Fische mit Küchenpapier trocken tupfen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man einen ganzen Fisch entschuppt und putzt.
  4. Die Tomatensauce und die Päckchen aus dem EGG nehmen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Topf mit Alufolie abdecken. Die Rüebli noch kurz im Päckchen liegen lassen. Dann den Edelstahlrost herausnehmen und den Gusseisenrost ins EGG legen. Das EGG auf 220 ºC erhitzen und den Rost mindestens 10 Minuten vorheizen.
  5. Inzwischen beide Seiten von jeder Dorade 5-mal einschneiden. Den Knoblauch schälen und die Zehen zerdrücken. Die Bauchhöhle von jeder Dorade mit Pfeffer und Salz bestreuen und jeden Einschnitt mit 1 Knoblauchzehe, 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin füllen. Die Haut mit Olivenöl bestreichen und mit Pfeffer und Salz bestreuen. Die Rüebli aus dem Backpapier nehmen.
  6. Den Rost mithilfe von zerknülltem Küchenpapier mit Olivenöl einfetten. Nun die Doraden auf den Rost legen und ca. 5 Minuten von jeder Seite grillieren. Die dem Backpapier entnommenen Rüebli 2-3 Minuten pro Seite grillieren.
  7. Die Folie vom Topf abnehmen und die grillierten Doraden auf die Tomatensauce legen. Die restlichen Thymian- und Rosmarinzweige sowie die grillierten Rüebli über den Topf verteilen. Auf den Rost stellen, den Deckel des EGGs schliessen und alles noch einmal 10-15 Minuten garen lassen, bis die Fische eine Kerntemperatur von 65 °C erreicht haben; diese kann mit dem Instant Read Thermometer gemessen werden.
  8. Den Topf aus dem EGG nehmen und die grillierten Doraden in Tomatensauce auf einem hitzefesten Untersetzer auf den Tisch stellen.

Passendes Zubehör

Passende Menüs

NEWSLETTER

Wollen Sie die neuesten Nachrichten per E-Mail erhalten? Abonnieren Sie unseren Newsletter Inspiration Today und geben Sie Ihrem Postfach einen kulinarischen Touch. Sie erhalten dann automatisch aktuelle Mitteilungen zu interessanten Events und die leckersten Rezepte, praktische Tipps und vieles mehr!

ANMELDEN

BIG GREEN EGG APP

Mit der Big Green Egg App kann man mühelos seine eigenen Menüs zusammenstellen oder sich einfach von den traumhaften Gerichten des Executive Chefs inspirieren lassen. Wer seine Freunde oder die Familie überraschen und verwöhnen will, wird hier garantiert fündig. Und für besonders ehrgeizige EGGer gibt es die Big Green Egg Academy, mit der man die Kochkunst vom Meisterkoch selbst lernt. Vorgesehen ist auch die Möglichkeit, der App Freunde hinzuzufügen, neue EGG-Fans kennen zu lernen oder Fotos und Rezepte der eigenen Gerichte zu teilen. Willkommen in der grünen EGG-Welt!

Download the App

Anmelden

11 REZEPTE FÜR SIE

Abonnieren Sie den Big Green Egg-Newsletter, und Sie erhalten sofort ein E-Book mit den 11 leckersten EGG-Rezepten!

Anmelden