Sind Sie auch ein Fan der Olympischen Winterspiele und stellen sich womöglich den Wecker, damit Sie möglichst viel davon mitbekommen? Dann laden Sie doch einmal Freunde und Familie ein und genießen Sie die Spiele bei einem koreanischen BBQ! Und wenn sich die Sportler nach einem harten Wettkampf in Pjöngjang ausruhen, bleibt Ihnen das asiatische Ambiente dank der koreanischen Rezepte trotzdem erhalten. Bei dieser geselligen Art der koreanischen Küche können Sie die Gerichte direkt nacheinander servieren oder Sie bereiten sie zunächst alle zu und stellen sie dann gleichzeitig auf den Tisch. Denn diese Gerichte müssen nicht unbedingt heiß gegessen werden, sondern schmecken bei Zimmertemperatur ebenso gut!

Geschmacksträger

Knoblauch, Ingwer, Chilischoten, Sojasoße und Sesamöl sind die wichtigsten Geschmacksträger der koreanischen Küche. Wenn Sie diese einmal vorrätig haben, brauchen Sie nur noch einige wenige Zutaten, um köstlich koreanisch kochen zu können, denn die Gerichte sind sehr naturbelassen und überraschend einfach. Weniger ist mehr!

Alles entspannt vorbereiten

Ein koreanisches BBQ ist nicht nur sehr lecker, sondern lässt sich auch wunderbar vorbereiten. Wenn das Fleisch einmal in der Marinade liegt und Sie den Teig für die herzhaften Pfannkuchen gemacht haben, können Sie sogar noch einen Moment verschnaufen, ehe Ihre Gäste kommen. Die Ssamjang-Soße, die dazu serviert wird, können Sie zwar fertig im Geschäft kaufen, aber Sie haben diese köstliche Soße auch innerhalb von fünf Minuten selbst hergestellt: frisch, ohne künstliche Zusätze und somit gesünder und leckerer.

Ein perfektes Koreanisches BBQ

Beim authentischen koreanischen BBQ sitzt man mit allen Gästen gemütlich am Tisch. Der Grill steht in der Mitte und rund herum sind Schälchen mit mariniertem Fleisch, Gemüse, Reis und Soßen angerichtet. Jeder grillt seine eigenen Zutaten, die man entweder pur isst oder nach Lust und Laune mischt und kombiniert. Mit den gegrillten Zutaten, ein wenig Reis, Ssamjang-Soße, Frühlingszwiebeln und einigen knackigen Salatblättchen können Sie auf einfache Weise leckere und gesunde Wraps machen. Ein Nachteil dieser authentischen Form des Grillens ist allerdings, dass der Essensgeruch im Haus hängen bleibt, und zweifellos werden Sie das leckere Aroma des Big Green Eggs vermissen. Warum also nicht die Wood Chips im EGG anzünden und ein perfektes koreanisches BBQ vom Big Green Egg genießen?